Isabella - die Geschichte einer Portugiesischen Wasserhündin

Erhältlich bei Amazon:
Isabella - ein kleiner Portugiesischer Wasserhund - ISBN 978-3-937139-72-2
Isabella in London - ISBN 978-3-86356-079-9
Isabella - und ihre Babys - ISBN 978-1508838029

Alle Bücher sind in drei Sprachen nebeneinander erzählt: Deutsch - Englisch - Portugiesisch - und eignen sich zum Vorlesen oder für das Erstlese Alter. Sie sind durchgehend farbig illustriert.

Isabella 1

Band I: Isabella - ein kleiner Portugiesischer Wasserhund


Die kleine Hündin Isabella wird mit 10 weiteren Geschwistern in Portugal geboren und führt zunächst ein munteres Welpenleben. Aber dann tauchen Fremde auf und die Geschwister bekommen Namen und verschwinden einer nach dem anderen. Auch Isabella bekommt einen Namen und verliebt sich in ihre neuen Besitzer. Die aber kommen nur gelegentlich für ein paar Tage vorbei und dann muss Isabella wieder lange warten und weinen. Inzwischen geht das Wasserhundeleben seinen Gang mit Training im Wasser und die Mama erzählt den Hundekindern, warum die Hunde den Fischern einst so wertvolle Helfer waren. Schließlich finden Isabella heraus, dass sie nach England reisen wird, dass aber dazu etliche Vorbereitungen nötig sind und sie erst in die neue Heimat reisen kann, wenn sie elf Monate alt ist. Jeden Monat kommen die neuen Herrchen, um ihr Hundekind zu besuchen und endlich geht die Reise los.
Isabella 2

Band II: Isabella in London


Isabella wacht auf und weiß zuerst nicht, wo sie ist. Aber gleich fällt es ihr wieder ein: Sie ist in der neuen Heimat, in London. Dort ist das Leben ganz anders als sie das aus Portugal kennt und sie muss vieles lernen. Die ersten englischen Hunde begegnen ihr auch nicht gerade freundlich, und Isabella fühlt sich gar nicht richtig wohl ...
Isabella 3

Band III: Isabella und ihre Babys


Im dritten und letzten Band fährt Isabella zunächst in Urlaub nach Portugal. Dort nimmt sie an einer Arbeitsprüfung für Wasserhunde teil. Zurück in England beschließt ihr Frauchen Anna, dass Isabella jetzt alt genug ist und Babys haben soll. Sie besuchen den wunderschönen Hund, den Isabella schon in Band II getroffen hatte und die beiden Hunde verlieben sich. Bald darauf werden Isabellas Babys geboren. Es sind acht: die hübschesten, kleinsten, schwärzesten Babys, die man je sah.